ParCamp e-Partizipation

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo ParCamp e-Partizipation

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] ParCamp e-Partizipation

Am 6. November 2012 veranstaltet die ARGE Partizipation ein Barcamp zum Thema "e-Partizipation im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit".

Dabei wollen wir u.a. folgenden Fragen nachgehen:

  • Was ist e-Partizipation (im Jahr 2012)?
  • Ist e-Partizipation ohne Partizipation im offline Bereich möglich?
  • Wie kann e-Partizipation den Qualitätskriterien für Kinder- und Jugendbeteiligung entsprechen?
  • Wo gibt es schon Erfahrung im Bereich e-Partizipation (Projekte, Methoden, Beispiele,..)?
  • Können alle Jugendlichen an e-Partizipation teilhaben (Medienkompetenz, Zugang,..)?
  • Wo kann "e" in der vielfältigen Partizipationslandschaft Österreich seinen Platz haben?

[Bearbeiten] Zeit und Ort

Dienstag, 6. November 2012, 9.00 bis 17.00 Uhr

ipcenter.at
U4 Center ∙ Stiege B ∙ 2. Obergeschoß
Schönbrunner Straße 218-220, 1120 Wien
Anfahrt & Karte
Der Veranstaltungsort gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und barrierefrei.

Hashtag: #parcamp

[Bearbeiten] Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung Voraussetzung. Maximal 100 Personen können teilnehmen. Derzeit sind angemeldet: 96

Hier geht's zur Anmeldung.

Diese Personen haben sich bereits angemeldet: Anmelde- & Vorschlagsliste ParCamp e-Partizipation

[Bearbeiten] Organisation

Arge-Partizipation.png ARGE Partizipation

Unterstützung:
WLL small.png Web Literacy Lab an der FH JOANNEUM (Heinz Wittenbrink, Julian Ausserhofer, Brigitte Alice Radl, Peter Webhofer)
FH-Logo JPR 15x6cm 300dpi SW.jpg Studierende des Studiengangs Journalismus und PR der FH JOANNEUM

[Bearbeiten] Ablaufplan

Zeit Status 1.) Aktionsraum 2.) Freiraum 3.) Farbraun 4.) Wellenraum 5.) Lounge
09:00 - 09:30 Ankommen, Frühstück
09:30 - 10:10 Begrüßung, Vorstellungsrunde, Sessionplanung
10:10 - 10:55 Slot 1, Session I-V Agenda Setting / Wer spricht im Netz / Verfahrenstypen (Wolfgang Zeglovits) Video Qualitätskriterien Internet als neue Identität / Medien-Mix (Wolfgang Sieberth)Video Polipedia e-Partizipation lernen Games: Wieviel Spielerisches braucht es? / Partification
11:05 - 11:50 Slot 2, Session I-V blended participation (Barbara Buchegger) Video Demokratiereform DIY Was ist Soziale Bewegungen & Social Media #sbsm Partizipations-Paradies Salzburg
12:00 - 12:45 Slot 3, Session I-V e-participation ausreichend? (Peter Kühnberger) Video E-Governance (Stakeholder-Inklusion) idepart – Plattform zur Vereinfachung von Partizipation (Philippe Hoffuri und Bernhard Schreder) Charta des Zusammenlebens / social media vs. participation / Praxis-Beispiele e-partizipation
12:45 - 13:45 Mittagessen
13:45 - 14:00 Sessionplanung Nachmittag
14:00 - 14:45 Slot 4, Session I-V Gibt es Beispiele für nicht-textbasierte e-Partizpationsprozesse? Video Mobile & e-Partizipation (Jörg Simon) e-Partizipation Praxis-Beispiele auf Bezirksebene, z.B. Mobilität (Sandra) Fortbildung polipedia.eu (Stefan Huber)
14:55 - 15:40 Slot 5, Session I-V Trollsession. Radikale Kritik an e-Partizipation: Begriffe Verständigung, Ansätze (HC Voigt) Video Live(-Video) & Politik (David Röthler, Johannes Webhofer)Video
15:50 - 16:35 Slot 6, Session I-V 5 Punkte für e-Partizipation (Robert Lender) Video Gelingensbedingungen für e-Partizipation (jenseits von Qualitätsmerkmalen) (Johannes Ertelt) Liquid Feedback: Meinungsfindung bei den Piraten (Christopher Clay, @stefan2304) #DIY Demokratiereform: Das Projekt denken Kontext e-Partizipation & Kommunikationstools
16:35 - 17:00 Abschlussrunde, Ausblick, Verabschiedung


Für jeden Slot stehen vier Sessionräume zur Verfügung. Weiters gibt es Ausweichräume für kleinere Treffen.
Journalismus-Studierende der FH Joanneum werden aus drei Sessionsräumen streamen, twittern und bloggen.

[Bearbeiten] Rückfragen und Anregungen

Entweder bei der Anmeldung oder hier im Wiki:

  • Frage/Anregung
  • Frage/Anregung

oder an Julian Ausserhofer, FH JOANNEUM, Web Literacy Lab, +43 664 4434954

Oder natürlich über Social Media:

Twitter Logo.png Twitter

F logo.png Facebook



Amelde- & Vorschlagsliste ParCamp e-Partizipation

[Bearbeiten] In Kooperation mit

Youthpart2a.png

[Bearbeiten] Dokumentation

Die Erkenntnisse und Diskussionen des ParCamps wurden in einem Tagungsband dokumentiert. Er enthält Überlegungen und Konzepte für den Einsatz von E-Partizipation in der Kinder- und Jugendarbeit, informiert über Werkzeuge und Techniken, die sich für die Organisation und Durchführung von E-Partizipationsprojekten bewährt haben und präsentiert erfolgreiche E-Partizipationsprojekte aus der Praxis. Die Beiträge wurden teilweise während der Sessions live verfasst, teilweise handelt es sich um Nachberichte oder Texte, die von den Teilnehmern nachträglich beigesteuert wurden.

Der Tagungsband ist als pdf und epub auf der Website des WLL verfügbar.