BarCamp Salzburg Juni 2009

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barcamps in der Stadt Salzburg: 2007 | 2008 | 2008 - Guerilla2009 | 2010 - Social2010 - PHP | März 2011 - the Next Web | 2011 - Geek Girl | Oktober 2011 - the Next Web | März 2012 - the Next WebOktober 2012 - the Next Web | März 2013 - the Next Web | März 2013 - Carecamp | Oktober 2013 - the Next Web | März 2014 - the Next Web
Barcampandbadge1.png

Veranstalter

Subnet-logo.png

Supporters Salzburg 2009


Gesagt-getan-logo.png



Arge-logo.png



Kulturland-logo.png



Stadt-logo.png



Bmukk.png



Danke!






Das dritte BarCamp in Salzburg wird am 13. Juni 2009 stattfinden und von subnet veranstaltet. subnet ist ein Verein zur Förderung der Netzkultur und hilft KünstlerInnen und Kulturorganisationen bei der Umsetzung ihrer Ideen.





Mit dem barcamp09 setzt der Salzburger Netzkulturverein subnet die Tradition fort und geht in die mittlerweile dritte Runde, in diesem Jahr erstamlig in Kooperation mit der ARGEkultur. Ganz wie es die Tradition verlangt lautet das Credo der Unkonferenz ungebrochen: open doors, open mind d.h. jede/r darf kostenfrei mitmachen, Struktur und Programm werden möglichst offen gehalten und die Anmeldung erfolgt formlos über dieses Wiki (siehe weiter unten). Auch inhaltlich werden keine allzu trennscharfen Grenzen gezogen: Beiträge zu netzpolitischen und netzkulturellen Fragen, z.B. das Aufzeigen synergetischer Potenziale des Web oder die kritische Beleuchtung von Missständen etc. sind jedoch besonders willkommen.

Alle Einträge zum barcamp Salzburg im Netz (Blog, Twitter, Youtube etc.) bitte mit barcampsbg taggen!!!

Jetzt anmelden!



Special Guest

Markus Beckedahl, Organisator der re:publica und Betreiber des Blogs netzpolitik.org

Was ist ein BarCamp?

Ein BarCamp ist eine UnKonferenz bei der die TeilnehmerInnen den Inhalt sehr stark beeinflussen. Am besten kann's sicher die Wikipedia erklären BarCamp.

Ort

Salzburg, in der ARGEkultur im Studio: Eine kleine Bühne, sowie gemütliche Sitzgelegenheiten. Anreise/Parkmöglichkeiten

Wann findet es statt?

Das BarCamp findet am Samstag den 13. Juni ab 10:00 Uhr statt.


Worum geht es?

Die Themenwahl wird weitestgehend offen gehalten, deshalb lauten die recht dehnbaren inhaltlichen Schlagworte schlicht Netzpolitik und Netzkultur. Blicke über den Tellerrand hinaus sind natürlich erwünscht.

Essen/Trinken/BBQ

Niemand wird beim barcamp verhungern oder verdursten. Nach den barcamp sessions veranstalten wir je nach Wetterlage im Gastgarten des ARGE-Beisls ein AFTER BARCAMP BBQ. Außerdem stehen während der gesamten Veranstaltung kühle Drinks zur Verfügung und der Mittagshunger wird mit diversen Snacks gestillt.

Gleich ums Eck gibts zudem einen Kaffeeautomat.

Kontakt?

Bei Fragen / Wünschen / Anregungen mail an Florian bzw. Georg - wir kümmern uns darum.


TeilnehmerInnen

Gerne auch mit URL. Mail oder Telefonnummer lieber an einen der Kontaktleute. UND GANZ WICHTIG!!! Alle die bei der anschließenden Grillerei noch mit dabei sein möchten, bitte ein kurzes "bbq" mit eintragen.

Vorträge

Bitte eintragen wer etwas beitragen will:

--- Die "Schlußfolgerungen" in deinem PDF sollten unbedingt breiter (vor allem kontroversieller) dargestellt/diskutiert werden, um ihnen mehr (und nötige) Objektivität zu geben. Wie wär`s mit einen eigenen Blog dazu? Könnte interessant werden... :-) (HR)

  • Georg Pircher wird wahrscheinlich was über Identität (Selbstkonstitution etc.) im Netz erzählen und hofft, dass es nicht all zu theoretisch wird.++
  • Thomas R. Koll über Versionskontrolle mit git und/oder Deployment mit capistrano. +
  • Marius kann ebenfalls viel zu Arduino sagen oder etwas über ipod und pda hacking. Außerdem könnte ich noch einen Pd (Pure Data) Workshop halten. bitte comments, was euch interessiert.
    • klingt spannend. ich würde mich wahnsinnig für ipod hacking interessieren, wenn's auf einer für enduser verständlichen ebene erklärt wird ;-) Georg
  • Martin Lindner ich würde gern kollaborativ nachdenken über "Die SPD neu erfinden" (SPD, weil ich bin aus Piding, jenseits der grenze, aber das kann auch jede andere partei sein) - wie kann man 2.0-mittel einsetzen um mit vernetzten _normalbürgern_ (d.h. nicht-geeks!) politische graswurzel-strukturen schaffen? jenseits eines pseudo-obama-wahlkampfs, also im alltag?++
  • Peter Wetzlmaier Kurze Vorstellung/ Präsentation aktueller Entwicklungen und Neuerscheinungen... Wolfram|Alpha, Microsoft Bing, Google Wave,... was hat sich in den letzten Monaten getan, wohin geht die Reise ++++

Wunschliste

Wunschthemen bitte hier eintragen:

  • Neue Modelle für die Produktion und Bezahlung von Information (Software, Musik, Filme). Wer soll noch warum etwas erschaffen, wenn man es im Netz gratis bekommt? (Axel Baumgartner)
    • Weil es immer noch genug Käuferschichten gibt. Und du darfst ned vergessen dass auch wieder mehr Websites aufkommen die ein kommerziellen Service anbieten, es ist also nicht alles gratis da draußen. Ad Musik, ich persönlich bin zu faul mir Musik außerhalb den iTunes shop zu kaufen. Der ist einfach viel zu bequem. --TomK32 23:24, 17. Apr 2009 (PDT)
  • Wolfram|Alpha Kann bitte jemand mit Expertise und Weitblick dazu einen Vortrag machen? Einfach unglaublich diese Webapplikation. Vielleicht ist hier ein neuer Big-Player ala Wikipedia im entstehen. (Axel Baumgartner)

--> spiegel online hat darüber ziemlich ausführlich berichtet. (Anne)

  • Ich würd mich freuen, wenn Georgs Vortrag über Selbstkonstitution im Netz erst am Nachmittag wär, weil ich da erst dazustoßen kann. (Günter Wageneder)

Feedback

Ein paar Lorbeeren schaden nie ;-) Jegliche Kritik und Dankesreden bitte hier eintragen.

Na gut! Ich sag schon mal "Danke sehr" :-) (HR)

Diesmal war super! hat mir gut gefallen. Vielen Dank für die Organisation und das reichhaltige Catering! (mh)

Danke an alle fürs kommen und an gesagt getan danke fürs spitzen catering ;-) (gp)

meine fotos sind online: [6] -> war eine sehr feine veranstaltung - danke auch von mir! :-) (sk)