Beziehungs(ohn)macht - fokus:bildung Camp

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beziehungs(ohn)macht[Bearbeiten]

Alle Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen, sozialen oder Gesundheitsberufen tätig sind, oder sich in einer entsprechenden Ausbildung befinden sowie alle an dem Thema interessierten Personen wollen wir dazu einladen, miteinander in Austausch zu treten und sich miteinander zu vernetzen. Alle diese „beziehungsgestaltenden“ Berufe haben viel gemeinsam – wir wollen das Augenmerk mit diesem Barcamp besonders auf Macht und Ohnmacht in Beziehungen in diesen Berufen richten. Alle TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit in unterschiedlichen frei gestalteten Sessions, sowohl Angebote von anderen TeilnehmerInnen zu nutzen, als auch selbst welche anzubieten. Im gemeinsamen Geben und Nehmen wollen wir die Erkenntnisse, Techniken und Erfahrungen vieler Menschen aus den unterschiedlichsten beziehungsgestaltenden Berufen nutzen, um gemeinsam neue Wege des Umgangs mit Macht und Ohnmacht zu finden.

Wann und wo[Bearbeiten]

Ort: Sigmund Freud Privatuniversität,Wien 2., Freudplatz 1

Freitag, 11.08.2017:14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Samstag, 12.08.2017:10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zur Online-Anmeldung

Sobald Sie Ihre Online-Registrierung abgeschlossen haben, ist Ihre Teilnahme gesichert. Die Sessionvorschläge werden laufend erweitert, sobald diese Einlangen.


Sessionvorschläge[Bearbeiten]

Es gibt beim Barcamp keine bezahlten Referenten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können themenspezifische Sessions vorschlagen. Um einen leichteren Überblick zu bekommen, können Sie Ihre Session im Zuge der Anmeldung vorschlagen, die Liste hier wird laufend von den Organisatoren aktualisiert. Sie können aber auch spontan, jeweils am Beginn des Veranstaltungstages noch Sessions vorschlagen, da der Ablauf konkret erst am jeweiligen Tag gemeinsam festgelegt wird.

Gehaltene Sessions:

  1. Schoßmaier Gerhard: Macht und Ohnmacht in der Begegnung mit Kindern und Jugendlichen unter Berücksichtigung besonderer psychosozialer Faktoren und Verhaltensoriginalität ([email protected])
  2. Zöchling Gerlinde: "Die Macht unserer Gedanken"; eine Chance für unsere Seelentankstelle im Alltag und in professioneller Begegnung mit erkrankten Menschen. ([email protected])
  3. Zemann Ewa: "Das Selbstwirksamkeitslosigkeitsyndrom" ([email protected])
  4. Apfler Sabine: Ist das Menschenbild Montessoris noch zeitgemäß? ([email protected])
  5. Sieberth Wolfgang: "Du bist kein Freund der Familie"; Welche Beziehung können PädagogInnen mit Eltern im Elementarpädagogikbereich eingehen? Ein Diskussionsvorschlag über Nähe, Distanz, Kontrolle und Ohnmacht zwischen PädagogInnen und Eltern im Kindergarten. ([email protected])

Organisator[Bearbeiten]

fokus:bildung, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege OWS

Weitere Informationen unter: [email protected] oder [email protected]