CreateCampWien-ProjektLivestream

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über diese Seite: Projekt beim CreateCamp Wien 2011 / Mockup entwickeln wie das Livestreaming aus Parlament/Landtag/Gemeinden aussehen sollte. Damit wird auch die Pedition für Livestreams http://www.ohneuns.at durch konkrete Forderungen/Ideen unterstützt.

10 Gründe für einen Livestream

  1. Weil diese betreffenden Sitzungen ohnehin öffentlich sind.
  2. Wenn Demokratie etwas kosten darf, sind damit nicht nur Parteiförderungen gemeint.
  3. Weil es fast ohnehin nichts kostet.
  4. Weil wir im 21. Jahrhundert neue Möglichkeiten haben und die auch gebrauchen sollten.
  5. Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollten an demokratischen Prozessen teilhaben können.
  6. Weil durch möglichst umfassende Teilhabe an demokratischen Prozessen deren Legitmiation steigt.
  7. Bürgerinnen und Bürger sollten ihre Souveränität nicht vollständig am Wahlabend abgeben.
  8. Durch die Übertragung und das Bewusstsein von höherer Öffentlichkeit könnte die Qualität des politischen Diskurses gesteigert werden.
  9. Das Interesse an Politik könnte steigen.
  10. Gesetze betreffen uns alle. Und so sollten wir auch wissen, wie sie zustande kommen.

weitere Gründe www.ohneuns.at



Öffentlichkeit ist ein wichtiger Grundwert für das Funktionieren einer Demokratie und eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass WählerInnen bei der Wahl eine bewusste Entscheidung treffen können. – Das Österreichische Parlament über seine Aufgaben parlament.gv.at



Schnell-Recherche über den aktuellen Status

  • Es werden fast ausschließlich proprietäre Streamformate angeboten. Diese sind nur für wenige Plattformen geeignet, nicht W3C-konform und entsprechen nicht dem Stand der Technik.
  • Video-Archive sind bereits häufiger zu finden

Parlament

Private Anbieter

Kommerzielle Anbieter bieten stabiles Service - allerdings meist im proprietären Flash-Format und mit Werbung.


Innovative Beispiele aus anderen Bereichen

Anforderungen

  • Kernfunktionalitäten
    • Livestream W3C-konform
    • Archiv W3C-konform
  • Weitere Features
    • Zeitnahe Erstellung von Protokollen durch Croudsourcing (die offiziellen Protokolle des Parlaments benötigen recht lange)
    • Kommentieren von Inhalten (öffentlich oder privat)
    • Verknüpfung zur RIS wenn Gesetze zitiert werden

Anregung zu Realisierung

Nicht jeder Staat, jeder Landtag und jede Gemeinde muß ein eigenes System entwickeln und betreiben. Die ohnehin geringen Kosten für Livestreaming könnten so noch weiter gesenkt werden.

Das erinnert mich sehr an MetaVid ein Mediawiki-Plugin für Semantic-Mediawiki.

Sind anscheinend gehackt worden, ein beispiel findet man aber hier.


Mozilla Popcorn:: JavaScript HTML5 Event Framework für Multimedia-Daten

Livestream

Austrian Parlament Livestream2.png

Archiv

Austrian Parlament Archiv2.png


ältere Versionen: Austrian_Parlament_Livestream.png, Austrian_Parlament_Archiv.png, Archiv_protokoll-annotieren.png

Präsentation zum Projekt

Livestream aus öffentlichen Sitzungen orientieren sich weltweit erstaunlich wenig an bestehenden Lösungen. Bei einen Open Camp - einer offen Veranstaltung - wurde der Frage nachgegangen was aktuell mögliche wäre.


Vorgetragen wurde diese Projekt bei den "Linuxwochen Wien 2013" linuxwochen.at

Präsentation: "Livestream fürs Parlament"

Nächste Schritte

Die Idee verbreiten, Entscheidungsträgerinnen und Meinungsbildnerinnen überzeugen. Stay tuned!


Anfragen zum Projekt an: Wieland Kloimstein, [email protected]