Diskussion:BarCamp Vienna Januar 2008

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

ich finds gut daß viel dokumentiert wird - bzw. eine aufforderung dazu - aber wo ist die doku? muß ich mich durch die blogs der leute suchen, oder gibts wo ein wiki zum letzten barcamp - ich will sehen wie das war und was und welche resourcen und und und... (wenns sinnvoll ist kann ich einen beamer mitbringen - (notebook bzw. pc aber nicht) (michi)

Hallo, du findest hier eine Liste mit allen Barcamps in Wien. Berichte, z.B. zum letzen Barcamp in Wien findest du dort auch eine Menge. Infrastruktur wird i.d.R. vom OrgaTeam/von Sponsoren gestellt, es sollten also genug Beamer ect. da sein. -- Yatil 01:47, 9. Jan 2008 (PST)


Schon wieder leute? Was macht ihr denn :p Das wird ja richtig anstrengend!!! Freue mich drauf! -- Yatil 10:56, 28. Nov 2007 (PST)

 ;-)) --Helge 12:59, 28. Nov 2007 (PST)

Google Map[Bearbeiten]

Frage zur Gestaltung: Wie kann man die Google Map so darstellen, dass die Sponsorenliste nicht vereckt wird? Finde ich den überdeckten Sponsoren unfair gegenüber. Gilt auch für Juni 2007. Ich habe es leider nicht geschafft, trotz nachsehen auf Wikimedia Help. --Wozzek

Habs gefixed. (Das passiert, wenn man selbst eine 1400er-Auflösung hat..) For future reference: http://www.mediawiki.org/wiki/Extension:Google_Maps/Syntax --Helge 03:11, 30. Jan 2008 (PST)

BarCamp-Logo - neu oder alt?[Bearbeiten]

Frage an alle: Beim letzten BarCamp im September wurde ein anderes Logo verwendet. Das fand ich nicht so gut, weil wir eher ein einheitliches branden sollten als jedes Mal ein neues zu verwenden. Aber zumindest brauchen wir eines mit dem neuen Datum. Smeidu hat hier schon mal abgesagt. Hannes Offenbacher meinte eben per Mail: "hätte da vielleicht einen grafiker, wenn ihr noch keinen hab, der ein neues logo machen würde". Sollen wir bei der Gelegenheit auch das Riesenrad verbessern? (Lässt sich schlecht verkleinern und drucken.) Ich bin aber jedenfalls dafür, die Farben unverändert zu lassen (-> Branding). --Helge 13:30, 28. Nov 2007 (PST)

Hannes O: da bin ich bei dir, Helge. Ein einheitliches Wien Logo wäre sicher gut. Ich glaube Tony könnte da helfen, der macht feine Sachen. Würde auf jeden Fall transparenten Hintergrund wählen. Den Rest würde ich die Profis machen lassen... Ich frag mal Tony. LG
Danke für das Übergangslösungslogo, Hannes! Hab's eingebaut. --Helge 03:01, 29. Nov 2007 (PST)

Hannes O: Also ich finde das jetzige Logo ja etwas lahm. Auf http://barcamp.pbwiki.com/LogoGallery gibt es eine Gallery der internationalen Logos. Sollten wir für Österreich ein "kräftigeres" machen? Vielleicht sogar einen Barcamp Logo Wettbewerb ausschreiben, wo jeder voten kann? Das würd ich lässig finden. Andere machen das auch schon so. LG

RSS Feed für Updates..[Bearbeiten]

Hannes: Sowas würde ich mir wünschen. Geht das irgendwie mit dem Wiki?

Ja, die Seite Letzte Änderungen hat einen RSS-Feed. Lg, --Helge 14:27, 28. Nov 2007 (PST)

BarCamp-"Regeln"[Bearbeiten]

Gepostet vom anonymen Benutzer Ron mit der IP-Adresse 62.178.196.242 auf Teilnehmer Vienna Januar 2008:

Nicht vergessen, die ersten beiden BarCamp-Regeln lauten:

  1. You do talk about BarCamp
  2. You do blog about BarCamp

A N M E R K U N G

zur regel 1 - die im prinzip besagt: wenn du über web 2.0 oder technische themen, wie tag-konsolidierung oder assoziative netze sprechen möchtest, dann geh woanders hin

zur regel 2: wenn du über semantic web oder andres (bzw. gar nicht bloggst) ..dann bleib gleichfalls daheim


sorry guys. ich finde diese beiden regeln 'gehirn-entbehrend', unkonstruktiv und definitiv: traurig ! für mich entbehren die 2 regeln wirklich jeder logik und ich möchte gern einen vergleich bzw. erklärung/interpretation wagen:

zitat - wikipedia: BarCamp ist ein internationales Netzwerk von "Unkonferenzen" (offenen, partizipativen Veranstaltungen, deren Ablauf und Inhalte von den Teilnehmern bestimmt werden), zu Themen wie Webapplikationen in frühem Stadium, Open-Source-Technologien und Social Software. Der Name ist eine Anspielung auf eine von Tim O'Reilly initiierte Veranstaltungsreihe namens FooCamp und bezieht sich auch auf den Begriff Foobar.

..so. und nun ist jeder willkommen, der über barcamp reden mag. die von euch skizzierten und zwingenden regeln besagen: du darfst zur konferenz kommen - aber nur wenn du über die konferenz sprichst! oder anders: komm zum technologiegespräch für solarenergie - du darfst aber nur über das 'technologiegespräch für solarenergie' reden. und wenn du kein öffentliches 'tagebuch' führst, dann bist du gleichfalls unwillkommen.

findet das niemand sonst verwirrend/befremdlich? kann doch nich ernsthaft so gemeint sein, oder?

Hallo anonymer Benutzer, ich verstehe diese beiden "Regeln" so: Sag's weiter und wenn du ein Blog hast, blogge darüber. BarCamp lebt davon, dass alle aktiv mitmachen, und niemand einfach nur kommt und "konsumiert". Wie du auf deine Interpretation mit "Mach den Mund erst gar nicht auf" kommst, ist mir schleierhaft. --Helge 04:54, 29. Nov 2007 (PST)
nach einem gespräch mit heinz (der informiert ist) weiss ich nun, dass es anders gemeint ist. aber ein uninformierter mensch kann das gar nicht anders begreifen.
anregung:
ändert doch 'you talk about barcamp' in 'tell your friends about barcamp'
und 'you DO blog about barcamp' ...da hab ich keine anregung. die aussage ist klar: die regel lautet, dass du über barcamp bloggst
..wenn das nicht zwingend so sein muss, dann würd ich mir eine andre formulierung einfallen lassen.
Helge sagt: Hallo anonymer Benutzer, ich verstehe diese beiden "Regeln" so:
ich heisse ron.
lieber helge. wie ein mensch subjektiv etwas versteht (basierend auf einem kleinen universum eigenen wissens & vor-stellungen) ..ist nicht wie es zwangsläufig alle verstehen müssen.
Helge sagt: Sag's weiter und wenn du ein Blog hast, blogge darüber.
warum schreibst es dann nicht genauso hin. das versteht nämlich wirklich jeder völlig unmissverständlich genau so - auch fremde / nicht eingeweihte / nicht vorinformierte!
[deine (eigen)interpretation inkludiert plötzlich den begriff *wenn*]
helge - lies doch diese beiden regeln und stell dir vor du wüsstest NULL über barcamps.
ist das wirklich so schwer?
und ist es wirklich für dich ein problem, zu erkennen &/bz. zu sagen: huch ok, da wurde etwas missverständliches formuliert?
kann und passiert ja jeden gelegentlich. so what?
anstatt dich reflexartig zu verteidigen, indem du ausführst, wie DU es verstehst (und andre es korrekt zu verstehen haben), hättest auch einfach beipflichten können, dass hier tatsächlich missverständnispotenzial gegeben ist. deine neue erklärung
Sag's weiter und wenn du ein Blog hast, blogge darüber.
ist unmissverständlich. warum schreibst es nicht einfach genauso hin?
lg, r
Was für eine Pseudo-Diskussion. Wenn du es so verstehst, dass du nicht auf das Barcamp kommen darfst, wenn du nicht darüber sprichst und kein Blog hast, dann hast du für die Interpretation meinen Segen, auch wenn du der erste bist, der in über einem Jahr Barcamp in Wien daran was auszusetzen hat -- Yatil 05:33, 29. Nov 2007 (PST)


Hallo Ron, diese "Regeln" stammen von BarCamp.org und sind durchaus augenzwinkernd zu verstehen. Bislang hat das jeder verstanden - und du hast das ja jetzt in der Diskussion erfahren. Wenn dir das Thema weiter am Herzen liegt, schlage ich vor, dass du auf BarCamp.org eine Überarbeitung des Textes anregst. Lg, --Helge 05:56, 29. Nov 2007 (PST) PS. Bitte lösche keine Diskussionsbeiträge anderer mehr (Du hast meinen überschrieben, ich hab ihn wiederhergestellt).


lieber yatil,
ich befasse mich ua. mit dem thema 'semantische ambiguität' ..dh.: mehrdeutigkeit, die all jenen, die im informationsmanagement (zb. semantic web/net-etwicklerInnen) tätig sind (und jenen, die informationen suchen) das leben (sehr) schwer macht.
ich habe durch das lesen der auf diesen seiten gegebenen info etwas nicht verstanden. bzw. hat mich das subjektiv verstandene 'politisch/intellektuell/sozial gestört'. und deshalb hab ich mich zu wort gemeldet. wenn du darin irgendwas pseudo sehen magst, dann tu's halt
helge: danke für den hinweis. wenn papa einen blödsinn redet, dann hat man 2 möglichkeiten
-)
man übernimmts - oder reformuliert
sorry für die aufregung. hoffe euch gehts gut
Aber anderen vorzuwerfen die Formulierung sei 'gehirn-entbehrend' ist aus deiner Sicht in Ordnung? Deine Kritik war nicht sachlich. You DO talk about Barcamp heißt nicht(!) das das das einzige Thema auf einem Barcamp ist, wie du es in deinem Ausgangsposting zu unterstellen versuchst. Beide „Regeln“ sind nicht so interpretierbar wie du das tust. Deshalb gibt es keine Notwendigkeit etwas daran zu ändern. Das „DO“ in diesem Zusammenhang bedeutet nur eine Verstärkung des Verbs danach und ist an die Regeln des Fight Club angelehnt. Dafür, dass dir dieses Detail entgangen ist, kannst du nichts. Für deine Ausdrucksweise schon. -- Yatil 07:48, 29. Nov 2007 (PST)


Location[Bearbeiten]

Ist das WerkzeugH nicht ein bisschen klein?

Möglich. Im Juni war's das (gemeinsam mit Knallgrau's K-Werkstatt) noch nicht. Wenn ja (und das sehen wir ja an der Teilnehmerliste), haben wir mehrere Optionen: Zusätzliche Location (für einen Slot) in der Umgebung aufstellen, Teilnehmerzahl limitieren, etc. --Helge 14:10, 29. Nov 2007 (PST)

Spammer nerven[Bearbeiten]

Ich hoffe es ist eh okay wenn ich den Spam entferne. Hab den RSS Feed in meinem Reader und sehs daher gleich, sofern ich in den Reader sehe.

Gibts denn keine Möglichkeit hier einen Schutz oder ähnliches einzubauen? --Wini 23:20, 7. Dez 2007 (PST)

Die einzige echte Gegenmaßnahme ist, Seiten zu sperren. Die Spambots vandalieren ja immmer die gleichen Seiten, die kann man dann für unregistrierte User (notfalls auch für alle) sperren. Das geht natürlich erst, wenn die Seite nicht mehr gebraucht wird, wie zb. für vergangene Barcamps. Solange hilft nur manuelles Entfernen.. Lg, --Helge 01:35, 8. Dez 2007 (PST)