Educarecamp

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

EduCarecamp 2018 Salzburg, 27. Jänner[Bearbeiten]

Educarecamp logo Salzburg.png

METHODEN UND STRATEGIEN DER PFLEGEPÄDAGOGIK[Bearbeiten]

Zweck der Veranstaltung ist es alle die mit der Ausbildung von professionell Pflegenden befasst sind auf unkomplizierte Art und Weise miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu bringen. Zielgruppe sind Lehrende und LektorInnen in der Gesundheits- und Krankenpflege, PraxisanleiterInnen sowie SchülerInnen und StudentInnen der Gesundheits- und Krankenpflege.

Nach Linz 2015, Graz 2016 und Wien 2017 macht das EduCarecamp 2018 - einmal im geografischen Herzen Österreichs - in Salzburg Station. ;-)
Konnten wir in Linz und Graz nur theoretisch über eventuelle Änderungen durch eine bevorstehende Ausbildungsreform sprechen, so war Wien bereits konkreter: Das mit 1.9.2016 in Kraft getretene Gesetz galt bereits. Nochmal ein Jahr später können wir sicher noch viel mehr über die praktische Umsetzung berichten und die zukünftigen Herausforderungen im Detail besprechen.

Sie sind herzlich eingeladen Erfahrungen auszutauschen, Projekte vorzustellen und zukünftige Herausforderungen zu diskutieren.

DER EINTRITT IST FREI!

Ablauf und Organisation[Bearbeiten]

Regeln[Bearbeiten]

  • Talk about! Erzählen Sie auf allen Kanälen (persönlich | Twitter | Facebook | Blog | usw.) vom EduCarecamp - vor, während und nach der Veranstaltung!
  • Es kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort (keine bezahlten Referentinnen bzw. Referenten).
  • Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer ist aktiv beteiligt.
  • Jede teilnehmende Person kann vorab (wäre gut, weil besser planbar: bitte gleich unterhalb der Anmeldung zur Teilnahme eintragen) oder am Tag des Carecamps eine Session anmelden.
  • Der Ablauf (Sessionfolge) wird am Beginn der Veranstaltung festgelegt.
  • Sie gehen spontan eine Session Ihrer Wahl. Jede Session dauert 45 Minuten.

Ort und Zeit[Bearbeiten]

  • Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege der Salzburger Landeskliniken, Salzachgäßchen 3, 5020 SALZBURG
  • Sollten sich sehr viele Teilnehmer anmelden, könnte es auch noch zu einer Verlegung der Veranstaltung in die ca. 1km entfernte Christian Doppler Klinik in Salzburg kommen, beide Standorte sind gleichermaßen gut per S-Bahn und kurzem Fußweg erreichbar.
  • 27.01.2018, von 9.00 bis 16.00 Uhr

Unterstützung[Bearbeiten]

  • Die Organisation der Veranstaltung erfolgt über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes

ÖGKV

Anmeldung zur Teilnahme[Bearbeiten]

  • An dieser offenen Veranstaltung kann jede Person, die sich angesprochen fühlt, teilnehmen.
  • Beiträge einzelner Auszubildender sind erwünscht. Aus Platzgründen bitten wir allerdings von Sammelanmeldungen ganzer Schulklassen Abstand zu nehmen.
  • Anmeldeschluss: 24.01.2018
  • Maximale Teilnehmerinnenzahl: 80 Personen
  • Sie können sich über den [Bearbeiten]-Button (rechts von der Überschrift) selbst an- und abmelden. Sollte dies nicht funktionieren schreiben Sie einfach eine Mail und wir tragen Sie ein: Kontakt
  • Seien Sie fair: Melden sie sich wieder ab wenn Sie nicht kommen können, damit eine andere Person Ihren Platz einnehmen kann.


Ich komme sicher

1. Stephan Augustin | Schule f. allg. Gesundheits- und Krankenpflege Salzburg

2. Elisabeth Potzmann | Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am SMZ Süd der Stadt Wien

3. Romana Eichelsberger | FH JOANNEUM Graz Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege

4. Robert Vollmer | Caritas Ausbildungszentrum Wien

5. Ursula Halbmayr-Kubicsek | Lehrende Vinzentinum Linz, Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege

6. Tamara Großbichler | Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am SMZ Süd der Stadt Wien

7. Sandra Stocker | Bildungszentrum Nord der Caritas in Rottenmann

8. Edeltraud Scharinger | Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am SMZ Süd der Stadt Wien

9. Michael Gumpold | Schule f. allg. Gesundheits- und Krankenpflege Salzburg

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

Anmeldung Session[Bearbeiten]

Eine Session ist ein Impulsvortrag zu einem frei gewählten (Bildungs-)Thema, der ca. 10 - 20 min dauert. Danach wird in der Gruppe darüber gesprochen. Nach 45 min gehen Sie zur nächsten Session. Die Sessions starten jeweils zur vollen Stunde. Es können immer 3 Sessions gleichzeitig stattfinden, in Summe sind also 12 Sessions möglich. Sollten mehr als 12 Sessions gemeldet sein, wird zu Beginn der Veranstaltung unter allen TeilnehmerInnen abgestimmt, welche Sessions abgehalten werden.


Ich halte eine Session zum Thema:

1. Wo und wie erhalte ich künftig meine verpflichtenden Fortbildungspunkte (Ausblick)? E. Potzmann

2. Studierende/Auszubildende bei der Konfrontation mit sterbenden und verstorbenen Menschen begleiten. Ergebnisse einer qualitativen Erhebung

3.

4.

5.

6.