Navigation und Zukunft digitaler Arbeitsplätze

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

danke für das interesse und die angenehmen gespräche! irgendwie hab ich einen fehler gemacht. in meinem kalender stand drin, dass das barcamp sa + so läuft. weil sich meine komplette präsi über (wenigstens) eine stunde erstreckt, hab ichs deshalb auf zwei hälften zerlegt; denkend, dass ich dann tags drauf den rest erzählen & zeigen darf. wobei der 'rest' der eigentliche höhepunkt des ganzen ist, weil einige info-spaces gemeinsam begangen werden und eine sehr eindrucksvolle arbeitsplatzsimulation mit fingierten telefonanrufen praktisch zeigt, was man mit dem thoughtspace-interface so alles machen kann. eingeleitet wird dieser teil normalerweise mit einer reflexion über 'intelligenz & gedächtnis' und einer ausführung, wie ich mir 'kollektive (infrastrukturelle)unternehmensgedächtnisse' inhaltlich vorstelle und was sie im echten leben zu leisten vermögen (wenn polyhierarchisch organisiert und per type+fly verfügbar).

schade, dass ich da offenbar einen blödsinn in mein outlook reingschrieben hab und deshalb den eigentlichen höhepunkt gar nicht zeigte .. was ich -wie ich hoff/glaub- gut hingekriegt hab, ist, zu kommunizieren, dass sich herkömmliche navigation (=erlangungsklicken) grundlegend & drastisch verbessern lässt. type+fly ersetzt sinnvollerweise (weitest-machbar) das in kognitivem belang überaus aufwändige klick-2-reach.

wurde gefragt, ob ich die powerpoints online stell. leider bringt das nix, weil berstend voll mit unkommentierten bildern. die slides sind halt nicht selbsterklärend. ebensowenig wie thoughtspace. 1,5jahre hatte ich fast 20 info-spaces online. weil wir alle gelernt (& tief internalisiert) haben, dass navigieren klicken ist, läuft bei den menschen ein ungünstiger autopilot ab. wenn man in solchen spaces einfach 'dumm rumklickt' (ohne etwas konkret zu intendieren), stellt sich ziemlich rasch enttäuschung (langeweile &/od. verwirrung) ein.

meine erste barcamp-erfahrung: insgesamt sehr positiv. kompliment an helge & organizing friends. konnte einiges sehr interessantes sehen und lernen und bin jetzt sicher um ganz viele quantln gscheiter. was ich (sehr) schade find: dass die vorträge nicht aufgenommen wurden und im netz verfügbar sind, denn es ist einfach klasse, wenn man sich lectures & vorträge nachträglich anschaun kann.

l-tip: www.videolectures.net [www.videolectures.net] in diesem sinn möcht ich gern eine domain-idee anregen: www.barcampmedia.* (com, net, org ...scheinen alle noch frei)

es wäre schön, wenn *barcamp* einen technischen grund-stock hätte (wo ua. auch PA & 3-4 vid-cams etc dabei sind) ..und jede/r, die ein barcamp (&/od social workshop) initiiert, darauf zurückgreifen kann. könnt mir vorstellen, dass es vielleicht gar nicht so schwer ist, dafür sponsoren aufzutreiben. mich würds definitiv nicht stören, wenn da im gegenzug neben der leinwand ein sony od panasonic-logo an der wand hängt.


--

conclusio:


1) wer komplette präsi uncut über sich ergehen lassen mag, ist herzlich eingeladen, sich kurz zu schliessen ( imp_ÄÄTT_new-organizers.com ) - new organizers: [1]

2) wer ein scharfes weibsbild sehen mag - klickt hier: [2]

3) wenn ausreichend interesse - wär ein workshop im werkzeugH eine feine idee

4) werd sicher künftig 3mal hinschaun, was die zeitliche dauer eines camps betrifft


--


ein (andres als das gezeigte) pps, das den indexikalen entwicklungsschritt kommuniziert, befindet sich hier: [3]

ich weiss - das design ist scheisse :-) ..so what

enjoy anyway !

--


cheers! ron