Bearbeiten von „Carecamp 2014“

Wechseln zu: Navigation, Suche

Du bearbeitest diese Seite unangemeldet. Wenn du speicherst, wird deine aktuelle IP-Adresse in der Versionsgeschichte aufgezeichnet und ist damit unwiderruflich öffentlich einsehbar. Tipp: Registriere dich! (Optional)

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 56: Zeile 56:
 
# gabriele kohlgruber / caritas wohnhaus krems  
 
# gabriele kohlgruber / caritas wohnhaus krems  
 
# Tobias Haas / Krankenhaus Hietzing
 
# Tobias Haas / Krankenhaus Hietzing
# Helga Schloffer | [http://www.gedaechtnispsychologie.at/ Gedächtnispsychologie][http://www.aktivvernetzt.at/ Aktivvernetzt
+
# Helga Schloffer | [http://www.gedaechtnispsychologie.at/ Gedächtnispsychologie][http://www.aktivvernetzt.at/ Aktivvernetzt]][http://added-value-international.com/avi-zukunftswerkstatt.html/ AVI-Zukunftswerkstatt]
 
# Elisabeth Hahn | [http://www.meinpflegegeld.at/ Verein für Kompetenz in der Pflege]
 
# Elisabeth Hahn | [http://www.meinpflegegeld.at/ Verein für Kompetenz in der Pflege]
 
# Angela Eich | [http://www.salk.at/ SALK]
 
# Angela Eich | [http://www.salk.at/ SALK]
Zeile 91: Zeile 91:
 
# Michael Hagedorn | [http://www.konfetti-im-kopf.de/ Fotograf mit Schwerpunkt Pflege und Initiator von KONFETTI IM KOPF], [http://www.michaelhagedorn.de/ Michael Hagedorn]
 
# Michael Hagedorn | [http://www.konfetti-im-kopf.de/ Fotograf mit Schwerpunkt Pflege und Initiator von KONFETTI IM KOPF], [http://www.michaelhagedorn.de/ Michael Hagedorn]
 
# Karin Wipfler | [http://www.hilfswerk.at/ Hilfswerk Salzburg]
 
# Karin Wipfler | [http://www.hilfswerk.at/ Hilfswerk Salzburg]
 +
 
# Nicole Stulier | [http://www.caritas-speyer.de/ Caritasverband für die Diözese Speyer]  
 
# Nicole Stulier | [http://www.caritas-speyer.de/ Caritasverband für die Diözese Speyer]  
 
# Brunhild Krumm  | Pflegende Angehörige
 
# Brunhild Krumm  | Pflegende Angehörige
Zeile 106: Zeile 107:
 
# Günther Mitterer |[http://www.tilak.at/ Tilak, Stabstelle Pflegeentwicklung Abteilung Pflegemanagement]
 
# Günther Mitterer |[http://www.tilak.at/ Tilak, Stabstelle Pflegeentwicklung Abteilung Pflegemanagement]
 
# Fabian Dworzak |[https://www.facebook.com/pages/Projekt-pflegeSTARK/596134663779592?fref=ts/ Projekt pflegeSTARK]
 
# Fabian Dworzak |[https://www.facebook.com/pages/Projekt-pflegeSTARK/596134663779592?fref=ts/ Projekt pflegeSTARK]
 +
#
 
# Margret Hueter |[http://www.diakonie-delatour.at/ Diakonie de La Tour, Haus Maria Gail, Villach – FB Altenpflege]
 
# Margret Hueter |[http://www.diakonie-delatour.at/ Diakonie de La Tour, Haus Maria Gail, Villach – FB Altenpflege]
 
# Erika Ofner | SKA für Orthopädie, Villach
 
# Erika Ofner | SKA für Orthopädie, Villach
Zeile 140: Zeile 142:
 
# Michi Endemann |  [http://www.medtermine.at/ Medtermine ] [http://www.twitter.com/wissit @wissit ] muss leider auf vielleicht gehn, da noch nicht sicher ob ich in Ö bin.
 
# Michi Endemann |  [http://www.medtermine.at/ Medtermine ] [http://www.twitter.com/wissit @wissit ] muss leider auf vielleicht gehn, da noch nicht sicher ob ich in Ö bin.
  
Santa,if you and your reindeer had a couple dollars and a couple hours, I would ask if you could help out the kind people at the Fattvyeeille Animal Shelter. Are your reindeer dog friendly? Could they transport dogs to other areas so that they may be given a chance at life? The shelter is very full and funds are tight, but there are many wagging tails that could use a Merry Christmas this year.-Ashley
+
== Inhalte, Sessionplan, Dokumentation ==
 +
 
 +
Das Programm des CARECAMPS entsteht gemeinsam, direkt am CARECAMP und wird dann hier eingetragen und dokumentiert.
 +
Sie können hier jetzt schon Sessions (Workshops)voranmelden und damit den Interessierten eine Orientierung geben über mögliche Inhalte des CARECAMPS. Abgestimmt werden die Sessions aber dann am Beginn des CARECAMPS.
 +
 
 +
Alle Sessions (=Workshops) sind 60 Minuten lang. Es wird insgesamt 5- max. 6 Sessionblöcke geben, es können bis zu vier Sessions parallel stattfinden. Also insgesamt gibts etwa 20 Workshops! Bitte überlegen Sie, welche Themen Sie interessieren würden. Vielleicht wollen Sie ja auch selbst eine Session anbieten und damit Andere an Ihrem Wissen und Ihren Überlegungen teilhaben lassen!
 +
Aber kein Stress! Sie können gerne auch einfach teilnehmen. Aber super wäre, wenn Sie sich z.B. aktiv an Diskussionen beteiligen würden und so etwas zum Gelingen des CARECAMPS beitragen.
 +
 +
 
 +
'''Ich würde gerne zu folgenden Thema eine Session halten''' (bitte mit Namenangabe)
 +
 
 +
 
 +
# Hofer - Welche Rolle spielen Assistierende Technologien und Unterstütze Kommunikation für pflegebedürftige, nicht sprechende Menschen?
 +
# Eder - Brauchen wir Akademiker am Krankenbett? Advanced Nursing Practice- Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis.
 +
# Wallner - „Schmerzfreies Pflegeheim – Schmerzerkennung und Schmerzbehandlung als Qualitätsindikator“
 +
# Bleil    Klangschalen bei Demenz und in der Palliativbegleitung, Nonverbale Kommunikation wertschätzend und nach SMEI Konzept.
 +
# Bleil    Soziale Projekte im Seniorenbereich mit Handwerk, Kunst, Kultur und Vereinen aus der Kommune.  
 +
# Reismann - Innovativen textilen Lösungen für alle"
 +
# Mazander - Alles zum Thema Demenz aus einer Hand – Netzwerke gestalten und leben
 +
# Meinhard-Schiebel - "Wie soll das denn gehen? - Wenn Unternehmen MitarbeiterInnen unterstützen, die pflegen"
 +
# Schönborn - "Mensch(-licher) mit Demenz - Gegen die Biologisierung des Sozialen"
 +
# Schönborn - Man(n) pflegt! Das Problem der mangelnden Sichtbarkeit „männlicher Pflege“.
 +
# Schloffer- Aktivierende und psychosoziale Interventionen im Seniorenbereich-NICE OR NEED TO HAVE?
 +
# Hagedorn - KONFETTI IM KOPF. Die bunte Aktivierungskampagne zum Thema Demenz
 +
# Bammer . "Rebellion der Pflegekräfte" (BRD: Aktion "Pflege liegt am Boden"/ FL: Tausende Pflegerinnen drohen mit Kündigung)- Was will die Pflege, was kann sie erreichen?
 +
# Schiff - Missstände/ strukturelle Gewalt als MitarbeiterIn (öffentlich) aufzeigen und melden - HeldIn oder NestbeschmutzerIn??
 +
# Ressi - Risikofaktor Vitamin D-Mangel - von der Rachitisprophylaxe zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge.
 +
# Dworzak - Projekt pflegeSTARK - ein junges Projekt wird vorgestellt und diskutiert.
 +
# Einödter - Mobile Palliativ- und Hospizteams Caritasverband Salzburg: Strukturinformation:"Wie arbeiten diese Teams."
 +
# Fölsch - Ethik in Medizin und Pflege - Verantwortung und Möglichkeiten von Organisationen und Politik
 +
# Hofmann - Demenzfreundliche Lebensräume schaffen am Beispiel von 2 Projekten der Caritas Salzburg
 +
 
 +
 
 +
 
 +
'''Ich würde gerne Sessions erleben zu folgenden Themen'''
 +
 
 +
# Demenz; pflegende bzw. betreuende Angehörige
 +
#
 +
#
 +
#
  
 
== Mitbringen ==
 
== Mitbringen ==
Zeile 146: Zeile 187:
 
Vor allem Ideen, Sessioninputs und viel Diskussionsfreude! Außerdem wäre es großartig, wenn Sie Ihre internetfähigen Geräte (Notebook, TabletPC, Smartphone, ...) mitbringen würden und live über das CARECAMP bloggen, twittern, facebooken. Wir haben WLAN vor Ort! Falls Sie grade keinen Laptop & Co. haben, auch kein Hindernis teilzunehmen ;-)
 
Vor allem Ideen, Sessioninputs und viel Diskussionsfreude! Außerdem wäre es großartig, wenn Sie Ihre internetfähigen Geräte (Notebook, TabletPC, Smartphone, ...) mitbringen würden und live über das CARECAMP bloggen, twittern, facebooken. Wir haben WLAN vor Ort! Falls Sie grade keinen Laptop & Co. haben, auch kein Hindernis teilzunehmen ;-)
  
Iedereen mag folders door een brievenbus duwen. In sommige gemeenten (bijv. Leeuwarden) heb je toestemming nodig om te flyeren. De folderaar in Oudwoude is door de politie verzocht te stoppen met folderen omdat men zich zorgen maakte over zijn veiligheid.Dat is allesbehalve denkbeeldig. Als ik Micha Kat was, zou ik me voorlopig niet vertonen in Zwaagwesteinde. Zijn opmerkingen over een met drank omgekochte Bauke Vaatstra hebben hier in de omgeving veel kwaad bloed gezet en het water in de Kuthnorksiervaart is nogal koud om deze tijd van het jaar.
+
== Organisation, Kontakt und weitere Informationen ==
 +
 
 +
'''Kontakt/ Organisation:'''Sonja Schiff, sonja.schiff(at)carecamp.at
 +
'''Weblog:''' [http://www.carecamp.at www.carecamp.at]
 +
'''Web 2.0:'''[http://twitter.com/Carecamp2014 @Carecamp2014], [http://www.facebook.com/CareCamp FB-Seite]
 +
 
 +
Als '''Hashtag''' bitte verwenden #carecamp

Bitte beachte, dass alle barcamp.at-Beiträge automatisch unter einer CreativeCommons-Lizenz stehen. Falls Du nicht möchtest, dass Deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann drücke nicht auf "Speichern".

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: