Carecamp vienna: Unterschied zwischen den Versionen

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Carecamp-vienna-logo-neu.png|  border]]
+
[[Datei:Carecamp-vienna-logo.gif|  border]]
 
== Carecamp Vienna 9. Mai 2014 ==
 
== Carecamp Vienna 9. Mai 2014 ==
 
Das Carecamp Vienna versteht sich als offenes Forum, dessen Themen und Inhalte von den Teilnehmern selbst eingebracht und erarbeitet werden. Dieses Forum bietet einen inhaltlichen Austausch und Diskussionsrahmen zum Themenbereich der Gesundheits- und Krankenpflege. Das Carecamp Vienna stellt einen Ort dar, wo Gedanken und Inhalte innerhalb der Profession Pflege ausgetauscht, Fragen gestellt, beantwortet und diskutiert werden können.
 
Das Carecamp Vienna versteht sich als offenes Forum, dessen Themen und Inhalte von den Teilnehmern selbst eingebracht und erarbeitet werden. Dieses Forum bietet einen inhaltlichen Austausch und Diskussionsrahmen zum Themenbereich der Gesundheits- und Krankenpflege. Das Carecamp Vienna stellt einen Ort dar, wo Gedanken und Inhalte innerhalb der Profession Pflege ausgetauscht, Fragen gestellt, beantwortet und diskutiert werden können.

Version vom 30. September 2014, 16:45 Uhr

Carecamp-vienna-logo.gif

Carecamp Vienna 9. Mai 2014

Das Carecamp Vienna versteht sich als offenes Forum, dessen Themen und Inhalte von den Teilnehmern selbst eingebracht und erarbeitet werden. Dieses Forum bietet einen inhaltlichen Austausch und Diskussionsrahmen zum Themenbereich der Gesundheits- und Krankenpflege. Das Carecamp Vienna stellt einen Ort dar, wo Gedanken und Inhalte innerhalb der Profession Pflege ausgetauscht, Fragen gestellt, beantwortet und diskutiert werden können.

Ablauf und Organisation

Als offene Veranstaltungsform zum Thema „Pflege“ hat das Carecamp Vienna einen Open Space Ansatz. Es finden auf einem Carecamp keine geplanten Vorträge statt, sondern kurze Beiträge, welche in kleinen Einheiten (Sessions) vorgestellt und diskutiert werden. Ziel ist es ein Forum zu schaffen welches ermöglicht Personen aus der Pflege eine Plattform zu geben, um in ungezwungener Form Ihre Themen zu diskutieren. Die Teilnahme am Carecamp Vienna ist kostenlos. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebstätigung.

Regeln

  • Talk about! Erzählen Sie auf allen Kanälen (persönlich|Twitter|Facebook|Blog|usw.) vom Carecamp Vienna - vor, während und nach der Veranstaltung!
  • Es kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort (keine bezahlten Referentinnen bzw. Referenten).
  • Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer ist aktiv beteiligt.
  • Jede teilnehmende Person kann eine Session anmelden.
  • Eine vorbereitete Präsentation ist möglich, aber nicht Pflicht: Seien Sie spontan!
  • Der Ablauf (Sessionfolge) wird am Beginn der Veranstaltung festgelegt.
  • Wenn Ihnen eine Session nicht gefällt: einfach gehen.


Ort und Zeit

  • Sozialmedizinisches Zentrum Süd, Kundratstraße 3, 1100 Wien; in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule; Lageplan
  • Anfahrt: Straßenbahnlinie 1 (Station Knöllgasse/Davidgasse), Bus 7A (Station Kaiser Franz Josef Spital); Tiefgarage am Spitalsgelände (kostenpflichtig)
  • Freitag, 9. Mai 2014
  • Beginn: 8.00 Uhr - Ende: 17.00 Uhr

Unterstützung

Lazarus logo pflegenetzwerk.png

Anmeldung zur Teilnahme

Um sich auf der Teilnahmeliste eintragen zu können, drücken Sie auf "Bearbeiten" - wenn Sie nicht möchten dass Ihre IP-Adresse registriert wird, erstellen Sie sich ein Benutzerkonto (siehe oben). Zu kompliziert? Dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail und wir übernehmen den Eintrag für Sie: [email protected]

An dieser offenen Veranstaltung kann jede Person, die sich angesprochen fühlt, teilnehmen. Insbesondere wollen wir Pflegepersonen (Gehobener Dienst, Pflegehilfe) ansprechen.

  • Für das Carecamp Vienna 2014 gibt es maximal 100 Plätze - „first come, first served“.
  • Beiträge einzelner Auszubildender sind erwünscht. Aus Platzgründen bitten wir allerdings von Sammelanmeldungen ganzer Schulklassen Abstand zu nehmen.
  • Ein wesentlicher Punkt für das Carecamp ist die Fairness: Wenn Sie sich anmelden, kommen Sie bitte zur Veranstaltung. Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich von der Veranstaltung ab. Nur so kann eine andere Teilnehmerin, ein anderer Teilnehmer Ihren Platz einnehmen.
  • Anmeldeschluss: 7. Mai 2014


Ich komme sicher

  1. Gabriele Wiederkehr | Selbstständig Zentrum Lebensenergie
  2. Renate Büchl | SMZ-Süd
  3. Elisabeth Zimmermann-Meinzingen | SMZ-Süd
  4. Agnes Pölzl| KH Hietzing
  5. Eva Mayer | Wilhelminenspital
  6. Leonore Teufelsbauer | SMZ-Süd
  7. Michi Endemann | Medtermine @wissit --> ich komme erst später
  8. Roswitha Musil | SMZ-Süd
  9. Margarete Rath | KH-Hietzing, Dialyse
  10. Ingrid Teufel | KAR Sozialarbeit
  11. Susanne Hubl | SMZ-Ost
  12. Petra Staudinger-Haller | Lebenshilfe NÖ
  13. Gunda Reisinger | KAR Derma
  14. Daniela Berger | KAR-PCH
  15. Antonia Mattersberger | HABIT(Haus d. Barmh.)
  16. Barbara Dvoracek | KH-Hietzing/Erstversorgung
  17. Franz Hauer | KH-Hietzing/1Med. Stat. B
  18. Maria Wiener | KFJ, Anästhesie Aufwachraum
  19. Silke Tremmel | KFJ/SZX ANIBST
  20. Beatrix Winkler | SMZ-SÜD/Anästhesie
  21. Daniele Gruber | FSW
  22. Brigitte Hinterleitner | AKH Wien, Angiologie/Kardiologie
  23. Katharina Gitschthaler | Rudolfinerhaus
  24. Wolfgang Korbel | SMZ-Süd
  25. Anita Dragosics | SMZ-Süd
  26. Ursula Fiala | KFJ
  27. Sonja Milachowski | KFJ/Gyn
  28. Catherine Urban-Huser / Campus Rudolfinerhaus
  29. Rosa Mitter | OSS
  30. Harald Deimbacher | [www.pflegeberatungen.at] --> komme etwas später
  31. Wanda Veelenturf | DSBA
  32. Marika Imre | Haus der Barmherzigkeit
  33. Christine Kotzian-Hörist | KAR (Heilstättenlehrerin)
  34. Janna Lawroff | DGKS (Kinderheim "Schwedenstift")
  35. Matthias Hellmair, MBA | WSP Notaufnahme
  36. Juliet Fink | LKH Schwedenstift
  37. Ursula Dickbauer Mag. | Sozial Global-TOPIC
  38. Petra Welz | SozialGmbH
  39. Christian Römer | Sozial Global
  40. Manuela Hofer | AIS pbw GmbH (Pflege - Betreutes Wohnen)Bertriebsleitung
  41. Bianca Pausch | AIS pbw GmbH (Pflege - Betreutes Wohnen) Vertriebsass.
  42. Mirjam Schmidtleitner | AIS pbw GmbH (Pflege - Betreutes Wohnen) Gebietsbetreuung Wien
  43. Elisabeth Alves | AIS pbw GmbH (Pflege - Betreutes Wohnen) Gebietsbetreuung Wien
  44. Erich M. Hofer / LAZARUS PflegeNetzWerk
  45. Michaela Bilir/AKH KPS
  46. Marianne Edelbacher | Teamleitung MOKI-Wien
  47. Harald Sidak | Haus der Barmherzigkeit, Wien
  48. Edeltraud Scharinger/ SMZ-Süd
  49. Anneliese Hügel | SMz-Süd
  50. Friederike Doppelhofer / SMZ-Süd
  51. Martina Rosenberger/ AKH Schule
  52. Sabine Wernbacher / AKH Schule
  53. Angelika Klausbruckner / Schule SMZ-Ost
  54. Safie Haberl | Landesklinikum St. Pölten
  55. Elisabeth Altmann-Wagner / KFJ / 1.Med.
  56. Gisela Beuchert/ SMZ-Süd
  57. Elisabeth Kumpfmüller | SMZ-Süd
  58. Rosenbichler Susanne / SMZ-Süd
  59. Lehner Bettina / SMZ-Süd

Anmeldung Session

  • Melden Sie eine Session an: Sie sind es, die durch ihre Beiträge das Carecamp Vienna gestalten!
  • Der Sessioninhalt soll aus einer Kurzbeschreibung (maximal 2 Zeilen) klar hervorgehen!
    • Jede Session dauert 45 Minuten: ca. 15 Minuten Vortrag und 30 Minuten Diskussion
    • Eine Session besteht aus einem oder mehrere Vortragende/n und bis zu 25 Personen, welche alle über das vorgetragene Thema reden.
    • Es wird insgesamt 5 Sessionblöcke geben, dabei werden 4 Beiträge parallel stattfinden.
    • Die Anzahl der Sessions ist somit auf 20 begrenzt: Sollten mehr Sessions angemeldet werden, findet eine Abstimmung statt.
    • Die Veranstaltungsräume sind mit PC, Beamer, Tafel und Flip Chart ausgestattet.


Ich halte eine Session zum Thema:

  1. Gabriele Wiederkehr | Energiearbeit in der Pflege
  2. Eva Mayer | Eine kurze Geschichte mit Pflege als Impuls für Zukunftsvisionen
  3. Ingrid Teufel | Kinder, Jugendliche und Erwachsene Menschen mit Down-Syndrom; mutliprofessionale Arbeit im Rahmen der Down-Syndrom Ambulanz
  4. Susanne Hubl & Angelika Klausbruckner: Die Roboterrobbe PARO - ein Erfahrungsbericht.
  5. Antonia Mattersberger | Gesundheitsförderungsprojekt
  6. Maria Wiener / Kinaesthetics im Anästhesie Aufwachzimmer
  7. Silke Tremmel | Intensivtagebuch - Die Zeit auf der Intensivstation
  8. Katharina Gitschthaler/ Skill- und Grademix
  9. Ursula Fiala | Deeskalation - Agression und Gewalt in den Gesundheitsberufen
  10. Ursula Fiala | ABW (Akutbetreuung Wien) - Krisenintervention nach traumatischen Ereignissen.
  11. Sonja Milachowski | Der Mensch im Mittelpunkt - Theorie der Personzentrierten Pflege (McCormack B, McCane T)
  12. Catherine Urban-Huser / Zeit für Patientengespräche im Pflege- und Beziehungsprozess
  13. E. Potzmann | Grundausbildung an der Fachhochschule: Wozu soll das gut sein?
  14. Rosa Mitter | Gartentherapie bei chronischen SchmerzklientInnen
  15. Ursula Dickbauer | Ambient Assisted Living als Unterstüzung für pflegende Angehörige
  16. Petra Welz | Beziehungspflege bei dementiell erkrankten BewohnerInnen als Betreuungskonzept im betreuten Wohnen der SozialGmbH/Kabelwerk
  17. Manuela Hofer | 7 Jahre nach der Legalisierung - die Personenbetreuung
  18. Erich M. Hofer / Gesundheitsberuferegister-Gesetz und IHRE individuelle Assistenz durch das innovative LAZARUS BildungNetzWerk
  19. Safie Haberl | Wundheilungsphasen

Rückblick

Wir konnten am Freitag rund 60 Gäste begrüßen. Die Stimmung war getragen von Offenheit, Engagement und einem positiven Blick in die Zukunft. Die angestrebten Ziele des Erfahrungsaustausches und des Networkings sind gelungen. Ein herzliches DANKESCHÖN an alle die daran beteiligt waren!!!


Organisation der Veranstaltung: Sabine Emsenhuber, Markus Gaggl, Elisabeth Potzmann,