GovCamp Vienna 2017

Aus barcamp.at
Version vom 21. September 2017, 12:51 Uhr von Peter (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „''Nichts dem Zufall überlassen! lautet das Motto des GovCamp Vienna 2017. Was versteht man unter "Offenem Regieren", Transparenz und Partizipation eigentlich…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nichts dem Zufall überlassen! lautet das Motto des GovCamp Vienna 2017. Was versteht man unter "Offenem Regieren", Transparenz und Partizipation eigentlich praktisch und was passiert auf diesem Gebiet in Österreich? Wer beschäftigt sich damit und in welchem Kontext? Welche Potentiale bietet die Digitalisierung für Politik, Stadtentwicklung, Communities, Unternehmen oder einfach ganz konkret für mich persönlich?

Das GovCamp Vienna ist eine ideale Gelegenheit, um hinter die Fassade von Buzzwords, wie "Partizipation", "Digitalisierung" oder "Transparenz" zu schauen. Hier treffen VertreterInnen und Aktive aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Unternehmen zusammen und tauschen sich über aktuelle Fragestellungen, Projekte, neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen und Gefahren aus.

Das GovCamp Vienna ist als Barcamp organisiert und findet bereits zum achten Mal statt. Für Interessierte haben wir Fotos und eine Zusammenfassung vom letzten Jahr zum Nachlesen zusammengestellt. Heuer wird am 1. Dezember 2017 das Bundesrechenzentrum im 3. Bezirk, Hintere Zollamtsstraße 4, ein Ort für Austausch, Inspiration und Reflexion zu Open Government, Transparenzinitiativen, Open Data, Partizipation und Internettechnologien werden. Jedes Jahr suchen etwa 100 TeilnehmerInnen einen Tag lang gemeinsam nach neuen Formen der Zusammenarbeit zwischen Politik, BürgerInnen, Verwaltung, Wirtschaft und Forschung. Das ist nicht nur was für Profis, sondern bietet auch Neugierigen tolle Einblicke und die Möglichkeit, sich einzubringen.

Sessionplan & Dokumentation

Presse:
Fotodoku:

Eine Tabelle wird den Session-Zeitplan zeigen, der am 1.12.2017 morgens gemeinsam befüllt wird und verlinkt später auf die Dokumentation der Beiträge.


Organisation, Gastgeber, Sponsoren

Gastgeber: 120px-BRZ_LOGO_RGB_72dpi.jpg

Organisations-Team: Dialog Plus, Stadt Wien, Donauuniversität Krems, BRZ

Sponsoren: Dialog_Logo_rgb_klein.gif Duk_logo.jpg 120px-BRZ_LOGO_RGB_72dpi.jpg


Wie funktioniert ein Barcamp?

Im Unterschied zu einer Konferenz gibt es keine fixe Liste mit Vortragenden. Die Agenda entsteht am 1.12. durch die Themen, die die Teilnehmenden am Morgen einbringen. Diese werden dann zu über den Tag verteilten Sessions, die offene Workshops, Präsentationen und Diskussionen beinhalten. Der erste Programmpunkt steht also bereits fest: nach einer Vorstellungsrunde erstellen wir gemeinsam einen Sessionplan mit den Themen, die die Teilnehmenden zurzeit beschäftigen. Ihr könnt uns auch schon vorher ankündigen, dass ihr zu einem bestimmten Thema eine Session abhalten möchtet - E-Mail genügt - wir stellen es hier und auf facebook Online.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich mich anmelden? Alle, die etwas beitragen oder lernen möchten, sind eingeladen sich kostenlos per E-Mail oder direkt mit Ticket über Eventbrite (Link folgt) anzumelden.

Wer kann teilnehmen? Es gibt keine Einschränkungen. Das GovCamp Vienna ist nicht nur was für Profis, sondern bietet auch Neugierigen tolle Einblicke und die Möglichkeit, sich einzubringen und zu vernetzen.

Wie komme ich zum Event? Wir empfehlen die Anreise in die Hintere Zollamtsstraße 4 mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad, da der Standort sehr gut mit an die Öffis und das Radwegnetz angebunden ist. Die U3/U4/S-Bahn-Station Landstraße, Wien Mitte ist ums Eck. Mit der Straßenbahnlinie O (Station Marxergasse) kommt man ebenso zum BRZ. Im dritten Bezirk gilt eine Kurzparkzone.

Muss ich ein Sessionthema mitbringen? Das Barcamp ist ein offenes Format zu dem alle, die sich für das Überthema interessieren, willkommen sind. Ihr könnt ein Thema vorbereiten und eine Session dazu halten (einzige Bedingung ist, keine 40-minütigen Frontalvorträge zu halten), müsst es aber nicht und könnt stattdessen, einfach bei Sessions teilnehmen und mitdiskutieren. Der Sessionplan wird basierend auf den von den Teilnehmerinnen eingebrachten Themenvorschlägen morgens gemeinsam erstellt.

Gibt es Verpflegung? Mittags ist - dank unserer Sponsoren - für die köstliche vegetarische Verpflegung durch die Gaumenfreundinnen gesorgt.

Ist die Veranstaltung barrierefrei? Die Räumlichkeiten im BRZ wie auch die Toiletten sind barrierefrei erreichbar.

Wie kann ich das Orga-Team kontaktieren, wenn ich Fragen habe? Solltet ihr Fragen haben, dann wendet euch an [email protected]