IBHcamp 2012: Unterschied zwischen den Versionen

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
mini (Ablauf)
(Ich komme sicher)
 
(50 dazwischenliegende Versionen von 21 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:IBH.gif|200px]]
 +
 
== [[IBHcamp_2012| IBHcamp Dornbirn 2012]] ==
 
== [[IBHcamp_2012| IBHcamp Dornbirn 2012]] ==
  
 
Dienstag, 28. Februar 2012, FH Vorarlberg
 
Dienstag, 28. Februar 2012, FH Vorarlberg
  
28 Unis, FHs und PHs aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein bilden die [http://www.bodenseehochschule.org/ Internationale Bodenseehochschule]. Die Zusammenarbeit und Sichtbarkeit in der Forschung soll intensiviert werden. Dazu organisiert die IBH Arbeitsgruppe WTT (Wissens- und Technologietransfer) einen Infotag für geförderte Projekte und das erste Barcamp zu aktuellen Forschungsfragen.
+
29 Unis, FHs und PHs aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein bilden die [http://www.bodenseehochschule.org/ Internationale Bodenseehochschule]. Die Zusammenarbeit und Sichtbarkeit in der Forschung soll intensiviert werden. Dazu organisiert die IBH-Geschäftsstelle einen Infotag mit einem Abrechnungsworkshop am Vormittag für alle geförderten Projekte. Am Nachmittag findet das erste Barcamp zu aktuellen Forschungsfragen statt, organisiert und unterstützt durch die Arbeitsgruppe WTT (Wissens- und Technologietransfer) der IBH.
  
 
== Wo ==
 
== Wo ==
Zeile 15: Zeile 17:
 
Dienstag, 28. Februar 2012
 
Dienstag, 28. Februar 2012
  
* 09.30 Beginn Infotag mit Abrechnungsworkshop
+
* 09.00 Beginn Infotag mit Abrechnungsworkshop
* 12.30 Präsentation ausgewählter Projekte
+
* 12.30 Posterpräsentationen laufender IBH Projekte mit Stehimbiss  
* 13.00 Posterpräsentationen laufender IBH Projekte mit Stehimbiss  
 
 
* 14.00 Start IBHcamp
 
* 14.00 Start IBHcamp
 
** Vorstellrunde der Teilnehmer/innen
 
** Vorstellrunde der Teilnehmer/innen
Zeile 29: Zeile 30:
 
== Teilnahme und Kosten ==
 
== Teilnahme und Kosten ==
  
Die Teilnahme am BarCamp ist offen für alle Forscher/innen, Hochschullehrer/innen, Student/innen und Interssierte und ist für alle kostenlos.
+
Die Teilnahme am BarCamp ist offen für alle Forscher/innen, Hochschullehrer/innen, Student/innen und Interessierte und ist für alle kostenlos.
  
 
== Registrierung ==
 
== Registrierung ==
Zeile 36: Zeile 37:
  
 
# Roland Alton, Dornbirn [http://www.alton.at Homepage] | [http://at.linkedin.com/in/rasos LinkedIn] | [http://www.facebook.com/rolandalton Facebook]
 
# Roland Alton, Dornbirn [http://www.alton.at Homepage] | [http://at.linkedin.com/in/rasos LinkedIn] | [http://www.facebook.com/rolandalton Facebook]
# ...  
+
# Ralf Stetter, Hochschule Ravensburg-Weingarten ([email protected])
# ...
+
# Bernhard Hauser, PH St.Gallen ([email protected])
# (bitte hier Namen eintragen, einfach auf bearbeiten klicken)
+
# Jürg Müller, PH St.Gallen ([email protected])
 +
# Cornelia Neff, Hochschule Ravensburg-Weingarten (cornelia.[email protected].de)
 +
# Petra Hecht, PH Vorarlberg (petra.[email protected].ac.at)
 +
# Gabriele Böheim, PH Vorarlberg ([email protected])
 +
# Julia Ha, PH Vorarlberg ([email protected])
 +
# Eva Bahl, PH Vorarlberg ([email protected])
 +
# Petra Burmeister, PH Weingarten ([email protected])
 +
# Katja Wagner, PH Weingarten ([email protected])
 +
# Bernd Reinhoffer, PH Weingarten ([email protected])
 +
# Andrea Haid, Schweizer Hochschule für Logopädie Rorschach ([email protected])
 +
# Sharon Schneider (sharonschneider.com; [email protected])- Teilnahme ev. nachmittags
 +
# Thorsten Sauer, DHBW Ravensburg/Friedrichshafen ([email protected])
 +
# Klaus Birk, DHBW Ravensburg ([email protected])
 +
# Erwin Beck, PH St. Gallen
 +
# Urs Guggenbühl, FHS St. Gallen
 +
# Titus Guldimann, PH St. Gallen
 +
# Carsten Manz, HTWG Konstanz
 +
# Kathrin Hoeftmann, PH Weingarten
 +
# Ute Massler, PH Weingarten
 +
# Claudia Queißer, PH Weingarten
 +
# Andrea Raggl, PH Vorarlberg
 +
# Elisabeth Rathgeb-Schnierer, PH Weingarten
 +
# Ulrich Wacker, TWI Kreuzlingen
 +
# Hans-Dieter Zimmermann, FHS St. Gallen
 +
# Elisabeth Steger, PH St. Gallen
 +
# Gudrun Damm, Universität Konstanz
 +
# michaela feurle, PH und FH Vorarlberg ([email protected])
 +
# Erika Geser-Engleitner, FH Vorarlberg 
 +
# Jörg Stratmann, PH Weingarten
 +
# Daniela Lorünser, FH Vorarlberg
 +
# Fabian A. Rebitzer, FH Vorarlberg
 +
# Tiina-Maria Seppänen, ZHAW
 +
# Katja Kansteiner-Schänzlin, PH Weingarten
 +
# Peter Droege, Uni Liechtenstein
 +
# Hans-Martin Neumann, Uni Liechtenstein
 +
# Christoph Stamann, PH Weingarten
 +
# Thomas Wiedenhorn, PH Weingarten
  
 
=== Ich komme vielleicht ===
 
=== Ich komme vielleicht ===
  
# bitte hier Name eintragen...
+
# Volker Oertel, Hochschule Albstadt-Sigmaringen ([email protected])
 +
# Wolfgang Mueller, PH Weingarten ([email protected])
 +
 
 +
# (bitte hier Name eintragen, einfach auf bearbeiten klicken)
 
# ...
 
# ...
  
 
=== Ach wie Schade, diesmal geht es leider gar nicht ===
 
=== Ach wie Schade, diesmal geht es leider gar nicht ===
  
# bitte hier Name eintragen...
+
# Susanna Roux (PH Weingarten)...
# ...
+
# Heinrich Stülpnagel ZHAW
 
+
...
 
 
  
 
== Ich wünsche mir von ... eine Präsentation zu ... ==
 
== Ich wünsche mir von ... eine Präsentation zu ... ==
Zeile 59: Zeile 98:
 
== Ich / wir bieten eine Präsentation an und bringen dazu mit ==
 
== Ich / wir bieten eine Präsentation an und bringen dazu mit ==
  
# ...
+
# Ulrich Wacker: Präsentation BGKInet - Bodensee Geschäftsklimaindex
# ...
+
# Roland Alton: Gibt es im Bodenseeraum einen Bedarf für ein CSR (Corporate Social Responsibility) Masterstudium?
# ...
+
# Urs Guggenbühl: Ambient Assisted Living (AAL) Call 5 „ICT-based Solutions for (Self) Management of Daily Life Activities of Older Adults at Home”
 
+
# Peter Droege und Hans-Martin Neumann: Bodensee-Alpenrhein Energie- und Klimaregion - ein IBH-Projekt wird Wirklichkeit
  
 
== Dokumentation, Kommunikation & Tagging ==
 
== Dokumentation, Kommunikation & Tagging ==
Zeile 93: Zeile 132:
 
Einladen der Hochschullehrer/innen und Forscher/innen an den eigenen Standorten.
 
Einladen der Hochschullehrer/innen und Forscher/innen an den eigenen Standorten.
  
 +
Karte zum Versand: http://www.barcamp.at/images/5/50/IBHCampKarte.pdf
  
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__

Aktuelle Version vom 28. Februar 2012, 08:28 Uhr

IBH.gif

IBHcamp Dornbirn 2012[Bearbeiten]

Dienstag, 28. Februar 2012, FH Vorarlberg

29 Unis, FHs und PHs aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein bilden die Internationale Bodenseehochschule. Die Zusammenarbeit und Sichtbarkeit in der Forschung soll intensiviert werden. Dazu organisiert die IBH-Geschäftsstelle einen Infotag mit einem Abrechnungsworkshop am Vormittag für alle geförderten Projekte. Am Nachmittag findet das erste Barcamp zu aktuellen Forschungsfragen statt, organisiert und unterstützt durch die Arbeitsgruppe WTT (Wissens- und Technologietransfer) der IBH.

Wo[Bearbeiten]

FH Vorarlberg. Adresse: Hochschulstrasse 1, A-6850 Dornbirn, Raum W208, 2. Stock. Download Anfahrtsplan

Die Anreise ist am einfachsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, http://vmobil.at http://fahrplan.oebb.at, vom Bahnhof Dornbirn fahren Busse vom Portal Nord oder Sie gehen 15 Minuten zu Fuss ins Zentrum über den Markplatz und dann die Marktstrasse entlang bis zur Stadtstrasse/Sägerbrücke. Der Parkplatz vor der Fa. Ölz ist kostenpflichtig und oft besetzt. Alternativer Parkplatz: Hotel Krone (über der Brücke), kostenpflichtig.

Ablauf[Bearbeiten]

Dienstag, 28. Februar 2012

  • 09.00 Beginn Infotag mit Abrechnungsworkshop
  • 12.30 Posterpräsentationen laufender IBH Projekte mit Stehimbiss
  • 14.00 Start IBHcamp
    • Vorstellrunde der Teilnehmer/innen
    • Vorstellung Ablauf (je 40 Minuten, anschliessend 5 Minuten Pause zum Wechsel)
    • Planung der Sessions
  • 14.45 Session 1
  • 15.30 Session 2
  • 16.15 Session 3
  • 17.00 Apero

Teilnahme und Kosten[Bearbeiten]

Die Teilnahme am BarCamp ist offen für alle Forscher/innen, Hochschullehrer/innen, Student/innen und Interessierte und ist für alle kostenlos.

Registrierung[Bearbeiten]

Ich komme sicher[Bearbeiten]

  1. Roland Alton, Dornbirn Homepage | LinkedIn | Facebook
  2. Ralf Stetter, Hochschule Ravensburg-Weingarten ([email protected])
  3. Bernhard Hauser, PH St.Gallen ([email protected])
  4. Jürg Müller, PH St.Gallen ([email protected])
  5. Cornelia Neff, Hochschule Ravensburg-Weingarten ([email protected])
  6. Petra Hecht, PH Vorarlberg ([email protected])
  7. Gabriele Böheim, PH Vorarlberg ([email protected])
  8. Julia Ha, PH Vorarlberg ([email protected])
  9. Eva Bahl, PH Vorarlberg ([email protected])
  10. Petra Burmeister, PH Weingarten ([email protected])
  11. Katja Wagner, PH Weingarten ([email protected])
  12. Bernd Reinhoffer, PH Weingarten ([email protected])
  13. Andrea Haid, Schweizer Hochschule für Logopädie Rorschach ([email protected])
  14. Sharon Schneider (sharonschneider.com; [email protected])- Teilnahme ev. nachmittags
  15. Thorsten Sauer, DHBW Ravensburg/Friedrichshafen ([email protected])
  16. Klaus Birk, DHBW Ravensburg ([email protected])
  17. Erwin Beck, PH St. Gallen
  18. Urs Guggenbühl, FHS St. Gallen
  19. Titus Guldimann, PH St. Gallen
  20. Carsten Manz, HTWG Konstanz
  21. Kathrin Hoeftmann, PH Weingarten
  22. Ute Massler, PH Weingarten
  23. Claudia Queißer, PH Weingarten
  24. Andrea Raggl, PH Vorarlberg
  25. Elisabeth Rathgeb-Schnierer, PH Weingarten
  26. Ulrich Wacker, TWI Kreuzlingen
  27. Hans-Dieter Zimmermann, FHS St. Gallen
  28. Elisabeth Steger, PH St. Gallen
  29. Gudrun Damm, Universität Konstanz
  30. michaela feurle, PH und FH Vorarlberg ([email protected])
  31. Erika Geser-Engleitner, FH Vorarlberg
  32. Jörg Stratmann, PH Weingarten
  33. Daniela Lorünser, FH Vorarlberg
  34. Fabian A. Rebitzer, FH Vorarlberg
  35. Tiina-Maria Seppänen, ZHAW
  36. Katja Kansteiner-Schänzlin, PH Weingarten
  37. Peter Droege, Uni Liechtenstein
  38. Hans-Martin Neumann, Uni Liechtenstein
  39. Christoph Stamann, PH Weingarten
  40. Thomas Wiedenhorn, PH Weingarten

Ich komme vielleicht[Bearbeiten]

  1. Volker Oertel, Hochschule Albstadt-Sigmaringen ([email protected])
  2. Wolfgang Mueller, PH Weingarten ([email protected])
  1. (bitte hier Name eintragen, einfach auf bearbeiten klicken)
  2. ...

Ach wie Schade, diesmal geht es leider gar nicht[Bearbeiten]

  1. Susanna Roux (PH Weingarten)...
  2. Heinrich Stülpnagel ZHAW

...

Ich wünsche mir von ... eine Präsentation zu ...[Bearbeiten]

  1. ...
  2. ...

Ich / wir bieten eine Präsentation an und bringen dazu mit[Bearbeiten]

  1. Ulrich Wacker: Präsentation BGKInet - Bodensee Geschäftsklimaindex
  2. Roland Alton: Gibt es im Bodenseeraum einen Bedarf für ein CSR (Corporate Social Responsibility) Masterstudium?
  3. Urs Guggenbühl: Ambient Assisted Living (AAL) Call 5 „ICT-based Solutions for (Self) Management of Daily Life Activities of Older Adults at Home”
  4. Peter Droege und Hans-Martin Neumann: Bodensee-Alpenrhein Energie- und Klimaregion - ein IBH-Projekt wird Wirklichkeit

Dokumentation, Kommunikation & Tagging[Bearbeiten]

Barcamps werden über's Netz beworben und darin dokumentiert.

 # 1st Rule: You do talk about Bar Camp.
 # 2nd Rule: You do blog about Bar Camp. 
 # 3rd Rule: You use a common Hashtag = #ibh12
  • Twitter Tweets mit #ibh12 Hashtag Suche

Damit entsteht automatisch eine Dokumentation im Netz, die Beiträge können unter #ibh12 gesucht werden.


Videos[Bearbeiten]

Zusammenfassung letztes Barcamp an der FH Vorarlberg: DIYcamp http://www.barcamp.at/BarCamp_Dornbirn_2011

<embed src="http://www.youtube.com/v/XOAIl6AcRRc" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="350"></embed>


Organisation[Bearbeiten]

Wer sind die Ansprechpartner für das IBHcamp Dornbirn 2012?

  • Roland Alton, FH Vorarlberg +43 5572 792 3115
  • Yvonne Schröder, IBH Geschäftsstelle, +41 71 6770524

Offene Aufgaben[Bearbeiten]

Einladen der Hochschullehrer/innen und Forscher/innen an den eigenen Standorten.

Karte zum Versand: http://www.barcamp.at/images/5/50/IBHCampKarte.pdf