Off camp12: Unterschied zwischen den Versionen

Aus barcamp.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Teilehmer_innen)
(Teilehmer_innen)
Zeile 43: Zeile 43:
 
''' Ich komme vielleicht '''
 
''' Ich komme vielleicht '''
  
- Wolfgang Gumpelmaier, [http://twitter.com/gumpelmaier @gumpelmaier], [http://gumpelmaier.net Blog], [http://www.socialfilmmarketing.com Blog]
+
- Wolfgang Gumpelmaier, [http://twitter.com/gumpelmaier @gumpelmaier], [http://gumpelmaier.net Webseite/Blog], [http://www.socialfilmmarketing.com SocialFilmMarketing-Blog]
  
 
== Kontakt & Web 2.0  ==
 
== Kontakt & Web 2.0  ==

Version vom 9. August 2012, 16:33 Uhr

OFF camp.jpg

Das kreative Feld ändert sich permanent und damit auch die Themen und Werkzeuge von initiativer Kunst- und Kulturarbeit. Vor diesem Hintergrund und geprägt von der Netzkultur haben sich partizipative Veranstaltungen entwickelt, um dem gegenseitigem Austausch und dem Teilen von Wissen Raum zu geben. Das wohl bekannteste Format barcamp ist eine frei zugängliche Veranstaltung, die in entspannter Atmosphäre Präsentationen und Diskussionen ermöglicht: es gibt keine ZuseherInnen, nur TeilnehmerInnen!

Die KUPF greift diese Idee auf und initiiert gemeinsam mit allen Interessierten das off_camp. Die Themen werden vor Ort festgelegt, von Organisation 'n' Aktivismus und Kulturarbeit 'n' Prekarisierung bis zu Commons 'n' Copyright oder Kunst 'n' Korruption ist alles möglich...

Termin und Ort

10. November 2012 von 10:00 bis 18:00 im Wissensturm Linz

Anreise:

tba.

Infrastruktur & Räume:

tba.

Themen- und Sessionwünsche

Als Session verstehen wir eine Form von Workshops, bei der nach einem Input das gemeinsame Schaffen, Diskutieren und Teilen im Vordergrund steht. Der Sessionplan wird erst am Beginn des Barcamps von den Teilnehmenden festgelegt. Für eine etwaige Orientierung schlagen wir vom Organisationsteam folgende Themenbereiche vor, welche vor Ort in zwei bis drei thematische Channels münden könnten. Platz für Ideen gibt's genug!

Channels:

  • Organisation 'n' Aktivismus
  • Commons 'n' Copyright
  • Kulturarbeit 'n' Prekarisierung
  • Kunst 'n' Korruption
  • Partizipation 'n' Social Media

Vorschläge im Vorfeld

Wünsche

Teilehmer_innen

Ich komme sicher

- Andrea Mayer-Edoloeyi, @andreame, Blog

Ich komme vielleicht

- Wolfgang Gumpelmaier, @gumpelmaier, Webseite/Blog, SocialFilmMarketing-Blog

Kontakt & Web 2.0

tba.

Partner_innen und Sponsor_innen

Dokumentation

tba.

Rahmenprogramm

tba.

Vorläufiges Organisationsteam